Abteilung fitness-freizeitsport
Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2018 Drucken

Abteilungsleiterin: Gudrun Körkel; 06162/ 8 26 18
Stellvertreter: Ulrich Germann; 06162 / 26 41


Ansprechpartner für die einzelnen Gruppen:

Basketball: Haras Najib 0177 / 3221377
Body Work: Rainer Lauterbacher 06162 / 5 03 34
Seniorengymnastik: Gudrun Körkel 06162 / 8 26 18
Women Fitness: Gudrun Körkel 06162 / 8 26 18
Zumba: (Mo. + Do.)
Hannelore Berz 06162 / 58 24
Zumba KURS: (Di.) M. Sabaricos-Peter  
Boule und Sportabzeichen: Franz Fischer 06162 / 91 24 53
 oder Franz Wenhart 06162 / 8 33 73

In der neuen Gruppe Basketball treffen sich Jugendliche und Erwachsene zum gemeinsamen Training. Es werden die Grundfertigkeiten und Regeln des Basketball-Spiels vermittelt. Nach Aufwärm- und Dehnübungen werden Wurf- und Spieltechniken geübt, die anschließend im Spiel umgesetzt werden sollen.

Das Body Work ist ein Ganzkörpertraining, bei dem die Kräftigung des Muskels und die Koordination einzelner Muskelgruppen im Vordergrund stehen. Damen und Herren unterschiedlichen Alters nehmen an dieser Übungsstunde teil. Auch die Kräftigung der Problemzonen wie Bauch und Po wird nicht vernachlässigt. Die Stunde schließt mit Stretching zur Dehnung und Entspannung.

An weibliche und männliche Vereinsmitglieder über 60 wendet sich die Seniorengymnastik. Mit einem vielfältigen Angebot von Übungen für den ganzen Körper wird die Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten. Die Kräftigung der Muskeln und die Stabilisation des Bewegungsapparates sind weitere Ziele des regelmäßigen Trainings. Durch unterschiedliche Handgeräte werden die Übungsstunden abwechslungsreich gestaltet. Darüber hinaus wird durch Koordinationsübungen auch der Geist fit und durch Spiele oder kleine Tänzchen der Spaß erhalten. Ganz wichtig ist den Teilnehmern auch der gesellige Aspekt, und so trifft man sich mehrmals im Jahr zu kleinen Spaziergängen mit anschließender Einkehr. Jeder der Interesse hat, darf gerne mal vorbeikommen und mitmachen.

Vor einigen Jahren für Damen ab 30 eingerichtet erfreut sich die Übungsstunde Women Fitness mittlerweile bei den über 50 Jährigen großer Beliebtheit. Mit ganz unterschiedlichen Übungen, sei es aus dem Bereich Aerobic, der Wirbelsäulengymnastik, oder der traditionellen Gymnastik treibt die derzeitige Übungsleiterin den Teilnehmerinnen den Schweiß aus den Poren. Dazu kommen vermehrt Gleichgewichtsübungen und neuerdings auch Übungen aus dem Pilates. Die Beweglichkeit wird erhalten, es werden alle Muskeln an-, aber auch anschließend entspannt.
Wichtig ist den Teilnehmerinnen die Bewegung in der Gruppe unter speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmter Anleitung, mit Übungen, die man auch in den Alltag mit einbauen kann. Zum besseren kennen lernen trifft man sich nach der Übungsstunde auch schon mal zum Brunch. Weitere Teilnehmerinnen sind gerne Willkommen.

Im engeren Sinne steht die Bezeichnung Boule (frz. la boule „die Kugel“, der „Ball“) nur kurz für die Kugelsportart Boule Lyonnaise, das sogenannte „Sport-Boule“. Der Freizeitsport erfreut sich im Verein großer Beliebtheit. Auf sechs bestens präparierten Plätzen wird je nach Witterung ab März/April bis Ende Oktober immer Montags und Donnerstags geboult. Regelmäßig sind immer bis zu dreißig Spieler anwesend. Es werden wechselnde Paarungen ausgelost, welche dann gegeneinander antreten. Es wird auch eine Vereinsmeisterschaft ausgespielt.

Beim ZUMBA können die Teilnehmer ihren Körper mit Musik und viel Spaß in Schwung bringen. Man braucht weder einen Tanzpartner noch muss man tanzen können um mitzumachen. Es zählt vor allem der Spaß an der Bewegung zu südamerikanischer und internationaler Musik. Es werden Fitness-Bewegungen mit Schritten aus verschiedenen Tanzstilen zu exotischen Klängen wie Salsa, Samba, Merenge, Cumbia sowie anderen Latino-Rhythmen und internationalen Beats kombiniert. Der Einstieg ist einfach und die Schritte sind problemlos zu erlernen.

Übersicht über die Trainingszeiten der einzelnen Gruppen:

Gruppen Termin Uhrzeit Ort Übungsleiter
Basketball Montag 18.00 - 19.30 Uhr Dr.-Kurt-Schumacher-Halle Haras Najib
Basketball Donnerstag 18.30 - 20.00 Uhr Dr.-Kurt-Schumacher-Halle Haras Najib
Body Work Mittwoch 20.00 - 21.00 Uhr TV 1888 Hermann-Pösch-Halle Rainer Lauterbacher
Seniorengymnastik Mittwoch 10.00 - 11.00 Uhr TV 1888 Hermann-Pösch-Halle Gudrun Körkel
Women Fitness Mittwoch 8.55 - 9.55 Uhr TV 1888 Hermann-Pösch-Halle Gudrun Körkel
Boule Montag 17.30 - 19.30 Uhr TV Gelände Franz Fischer, Franz Wenhart
Boule Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr TV Gelände Franz Fischer, Franz Wenhart
Zumba Montag 20.00 - 21.00 Uhr TV 1888 Hermann-Pösch-Halle Hannelore Berz
Zumba Donnerstag 18.00 - 19.00 Uhr Sporthalle am Sportzentrum Hannelore Berz
Zumba KURS Dienstag 18.00 - 19.00 Uhr Sporthalle am Sportzentrum Milagros Sabaricos-Peter

Und hier einige Fotos der einzelnen Gruppen:

 
unsere junge Truppe vom Basketball


Teilnehmerinnen die Gruppe "Body Work".


Die Gruppe "Women Fitness".


Die Seniorengymnastik vor der Halle.


Einige Teilnehmerinnen vom Zumba.


Boule auf dem TV-Gelände, während des Spiels und in geselliger Runde

 

Sportabzeichenstützpunkt des TV 1888 Reinheim e.V.

Das Deutsche Sportabzeichen kann jeder machen, unabhängig davon, ob er Mitglied eines Sportvereins ist oder nicht. Von sechs Jahren an können die Kleinen für das Kindersportabzeichen antreten, von 18 Jahren an geht es um das Abzeichen für Erwachsene. Auch für Menschen mit Behinderung gibt es die Möglichkeit das Sportabzeichen abzulegen.
Das Deutsche Sportabzeichen setzt durch drei Leistungsstufen auf den Anreiz zur Vorbereitung und Leistungssteigerung durch Training sowie auf lebensbegleitendes Sporttreiben. Es ist ein Idealangebot für alle Menschen, die entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten Sport treiben und einen qualitativ abgesicherten Fitnesstest ablegen wollen.
Wer wie weit springen oder werfen muss, ist nach Altersklassen gestaffelt. Die Tabellen findet man unter www.deutsches-sportabzeichen.de. Innerhalb eines Kalenderjahres müssen Leistungsprüfungen in den vier Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination erbracht und ein Schwimmnachweis abgelegt werden. Ob man bei der Ausdauer 10 Kilometer läuft oder 20 Kilometer in die Fahrradpedale tritt, bleibt dem Geschmack des Sportlers überlassen.
Wer neu ins Training einsteigt sollte sich vorher einem Check-up beim Hausarzt unterziehen, um seinen Gesundheitszustand richtig einschätzen zu können.
Anlässlich des 100. Jubiläums wurde das Deutsche Sportabzeichen reformiert. Zu den wichtigsten Änderungen gehören die Einführung der Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold, die Einführung von Elementen aus dem Turnen und eine Ergänzung der Altersklassen. So wurde z.B. die Altersklasse „ab 80“ ersetzt durch: 80 bis 84, 85 bis 89 und ab 90 Jahre.

Ansprechpartner: Franz Wenhart, Tel: 06162/83373 oder Franz Fischer, Tel.: 06162/912453
 
Sportabzeichen: beim Training im Sportzentrum und bei der Verleihung der Urkunden in der TV-Halle

Abnahmetermine für das Sportabzeichen 2018:

Leichtathletik: Eröffnung am 11. Mai von 17.30 bis 19.00 Uhr; Training und Abnahme jeden Freitag in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr im Sportzentrum Reinheim
Schwimmen: Donnerstags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Schwimmbad Reinheim zu folgenden Terminen: 07.06., 21.06.,  02.08. und 23.08.2018.
Radfahren: Sonntags mit Treffpunkt um 8.30 Uhr am Sportzentrum Reinheim zu folgenden Terminen: 27.05., 03.06., 05.08. und 26.08.2018.

Gebühren für das Sportabzeichen: Zur Ausstellung der Urkunden und dem Erwerb der Nadeln fallen folgende Gebühren an: Jugendliche: kostenlos; Erwachsene: 4 € bei Wiederholung mit Urkunde, 5 € bei Verleihung mit Nadel und Zahl